Das Pflegeleitbild

Wir sind eine Ökumenische Einrichtung mit diakonischem und karitativem Auftrag zur Hilfe an Kranken und Pflegebedürftigen.

Wir werden als Ökumenische Sozialstation auf der Grundlage des christlichen Menschenbildes tätig und achten die Würde des Menschen ohne Einschränkung.

Unabhängig von Nationalität, Religion, Geschlecht und Alter ist es unser Bestreben, allen Menschen die bestmögliche Pflege und Betreuung im häuslichen Bereich sowie eine optimale Beratung zukommen zu lassen.

Unser Ziel ist es, die Fähigkeiten der pflegebedürftigen Menschen und die ihrer Bezugspersonen zu erhalten, zu fördern und damit Unabhängigkeit, Selbständigkeit und Wohlbefinden zu ermöglichen.

Unser Konzept der aktivierenden Pflege beinhaltet die Hilfe zur Selbsthilfe.

Wir verstehen uns als ein „christliches Dienstleistungsunternehmen“ und arbeiten wirtschaftlich, verantwortungsbewusst, kunden- und qualitätsorientiert.

Unsere Mitarbeiter/Innen werden entsprechend ihrer Qualifikation und ihren Ressourcen in der häuslichen Krankenpflege und hauswirtschaftlichen Versorgung nach dem System der Bezugspflege eingesetzt.

Wir betrachten die regelmäßigen Fortbildungen unserer MitarbeiterInnen, zur Weiterentwicklung der persönlichen, fachlichen und sozialen Kompetenzen, als wichtig und verpflichtend.

Der entscheidende Faktor für den Erfolg unserer Arbeit sind die Mitarbeiter/Innen unserer Einrichtung, die offen und vertrauensvoll zusammenarbeiten und sich gegenseitig unterstützen.

Für die tägliche Arbeit ist ein gutes Betriebsklima, geprägt von Vertrauen, Offenheit und Wertschätzung, unverzichtbar.

Jede/r MitarbeiterIn in unserer Sozialstation ist darauf bedacht, dieses Betriebsklima durch sein eigenes Tun und Handeln dauerhaft sicherzustellen.